Neues Jahr, neues Glück

Willkommen in unserem Forum für alles rund um das Thema „Kinderwunsch“. Mit dieser Plattform möchten wir ihnen die Möglichkeit geben, ihre Erfahrungen zu diesem Thema mit anderen zu teilen und sich auszutauschen.

Also viel Spaß beim Posten und Surfen!

Um eigene Beiträge zu schreiben, müssen Sie sich zunächst als Benutzer registrieren. Die Benutzung des Forums ist kostenlos und selbstverständlich können Sie in dem Forum anonym bleiben - auch ihre E-Mail wird auf Wunsch versteckt.

Falls Sie möchten, können Sie auch Fragen direkt an die Ärzte des Kinderwunschzentrums stellen. Besuchen Sie dazu einfach diese Seite

Moderator: Moderator Wiesbaden

Knutschkugel26
Beiträge: 818
Registriert: 23.09.2012, 10:09

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von Knutschkugel26 » 15.04.2020, 12:00

Es tut mir sooo leid! Mir ging es mit unserem 1. Kind auch so. Ich habe in der 12. Woche erfahren, dass es gestorben ist. Es ist schrecklich und es dauert es zu verarbeiten. Uns hat es geholfen das letzte Ultraschallbild zu beerdigen.

LG
Knutschkugel
Juni 12:pos.nach IUI
Aug 12:mA
4 neg. IUI's
Feb 13:1.IVF-neg.
Mai 13:2.IVF-schwanger
Jan 14:Geb. Junge
Dez/Jan 15:IVF-mA
April 15:IVF:Hormonchaos
Juni 15:IVF:positiv
März 16:Geb. Mädchen
2017: 4 neg. IVF‘s
März 18:Not-ICSI:schwanger
Nov 18: Geb. Mädchen

Sanne
Beiträge: 91
Registriert: 27.12.2019, 14:49

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von Sanne » 15.04.2020, 12:03

Hi MiDaJo

Ich weiß auch nicht wie ich mit so einer Situation umgehen sollte. Ich kann mir gut vorstellen all die Hoffnung und Freude und jetzt. Das ist Hard. Ich bin in Gedanken bei Dir. Die Zeit wird jetzt sichtlich nicht leicht sein. Wenn Du jemanden zum Schreiben brauchst. Ich bin da.
LG
1. ICSI Februar 2020 negativ
2. ICSI Juni 2020 negativ

SuPa
Beiträge: 83
Registriert: 07.12.2016, 18:52

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von SuPa » 15.04.2020, 14:06

Hallo alle zusammen,

ab und an treibt es mich noch hier ins Forum, weil es mir in unsere KiWu Zeit sehr geholfen hat.

Bei euch ist ja momentan echt viel los.

Erstmal herzlichen Glückwunsch Melli, hab deine Geschichte etwas verfolgt und freue mich, das es im Ausland geklappt hat. Ich hoffe dir geht es weiterhin gut und alles wächst und gedeiht.

MiDaJo, mit dir hab ich ja auch echt mit gezittert. Was für eine Hölle. Ich kann sehr gut nach empfinden, wie es dir geht, aber am schlimmsten fand ich ja auch echt die Art und Weise von dem Ultraschall und der Aussage.
Ich hatte zwei Fehlgeburten, die erste in der 7SSW und die zweite in der 11SSW. Bei der ersten habe ich alles irgendwie runter gespielt und bei der zweiten habe ich dann bemerkt, das ich die erste nie verarbeitet habe und das hat irgendwie doppelt hart zu geschlagen. Man muss irgendwie einen Weg finden, es zu verarbeiten. Ich hatte damals eine ganz tolle Betreuung in der Klinik, wo die Ausschabung war.
Als ich nach der letzten ICSI mit meinen Zwillingen schwanger wurde, schwang das beunruhigende Gefühl trotzdem von Anfang an mit, ich glaube, das kann man auch nicht abschalten. Der erste Ultraschall bei meinem Gyn zu Hause, war auch erschreckend. Der erste Embryo war von der Entwicklung (Größe) 9 Tage hinter dem anderen. Ich war mir auch sicher, das es sich erledigt hat und versuchte aber zu hoffen und hab in der endlos langen Woche bis zum nächsten Termin viel mit meinem Bauch geredet. Bei dem zweiten Termin waren es nur noch 2 Tage Unterschied.also alles ist möglich, auch wenn sie am gleichen Tag entnommen und befruchtet wurden. Nur das ihr das mal im Hinterkopf behaltet. Also die Größe ist nicht unbedingt das Ende...

Ich will euch Hoffnung machen. Versucht einen Weg zu finden, es zu verarbeiten. Das ist für jeden anders. Und startet erst wieder mit einem neuen Versuch, wenn ihr soweit seit. Ich wollte am Anfang alles auf teufel komm raus und war mehr als niedergeschlagen als dann gar nichts funktionierte. Wir haben ja dann eine "längere" Pause eingelegt, um etwas Abstand zu bekommen und gestärkt nochmal neu zu beginnen.
Jeder muss für sich, den richtigen Weg finden. Versucht euch nicht unter Druck zu setzen oder euch unter Druck setzen zu lassen.

Fühlt euch alle fest gedrückt. Bleibt im Forum unter einander aktiv, der Austausch mit Gleichgesinnten ist so unendlich wichtig.

Alles Liebe euch, meine Daumen sind für euch alle fest gedrückt
2011 Konisation
2012 Kiwu Mz
12/12 spontan SS - MA 7SSW
7 Clomifen Zyklen negativ
1IVF 2013 + 3Kryos negativ
12/14 spontan SS - MA 11SSW
03/15 Kiwu Wiesbaden
12/16 1. ICSI+Privigen
12.01.17 2 Herzjen schlagen
[color=#FF00BF]26.08.17 Geburt unserer Zwillingsmädels[/color]

MiDaJo
Beiträge: 66
Registriert: 08.12.2019, 13:04

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von MiDaJo » 17.04.2020, 11:18

Oh man,sorry das ich paar Tage nichts geschrieben habe. Aber es muss einfach erstmal ankommen bei mir. Bzw ist es das. Bin gerade im Kh zum Vorgespräch. Montag ist die AS. Also für mich kommt ein natürlicher Abgang leider nicht in Frage. Das steh ich nervlich nicht durch. Auch meine FA sagt das 95% es über eine AS machen.
Danach ist ja dann erstmal Pause angesagt. Die kiwu arbeitet aktuell ja eh nicht und ich muss ja mindestens 2 zyklen warten. Erstmal muss es sich ja eh wieder normalisieren. Dann starten wir neu. Warum es so gekommen ist,konnte mir der Arzt nicht sagen. Auch die Zyste welche geplatzt sein muss,der Schuldige sein könnte,konnte mir der Arzt nicht sagen. Unser Baby wird auch beerdigt,zwar eine sammelbeerdigung aber beerdigt.

marli
Beiträge: 855
Registriert: 08.03.2014, 20:02

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von marli » 17.04.2020, 11:24

@MiDaJo
Es tut mir so leid! Wünsche dir viel Kraft! Man fragt sicherlich nach dem Warum, aber dafür wird es keine Antwort geben! Vielleicht ist es dann doch bei dem vielen "künstlichen " einfach die Natur das es nicht alle schaffen! Denke an dich!
Wie meinst du das mit beerdigen? Gibt es das??? Wie läuft sowas ab?
1.IVF Mai 2014 neg
2.IVF September 2014 neg
3.Not-ICSI April 2015 pos
Dezember 2015 Bin Mama

4.IVF Juli 2018 neg Abbruch
5.ICSI Juni 2019 neg
6.ICSI Feb 2020 neg

MiDaJo
Beiträge: 66
Registriert: 08.12.2019, 13:04

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von MiDaJo » 17.04.2020, 11:32

Ja es wird beerdigt . Das bietet das kh hier an. Wenn "genug" zusammen sind, wird auf dem Friedhof ein Stück aufgemacht und dort all diese Babys oder Zellen unter der Erde begraben. Man darf daran teilnehmen und Abschied nehmen. Später gibt es dann noch einen Gottesdienst.
Ja das war immer meine Angst. Das durch das künstliche der Körper es nicht richtig zum entwickeln bringt.
Auch als ich damals hörte 8 Eizellen entnommen, 6 konnten befruchtet werden und 5 sind davon kaputt gegangen. Da hatte ich schon riesige Angst.

marli
Beiträge: 855
Registriert: 08.03.2014, 20:02

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von marli » 17.04.2020, 11:55

Ah ok danke für die Information! Schön das es diese Möglichkeit gibt! Denn jeder braucht etwas anderes um es zu verarbeiten.
1.IVF Mai 2014 neg
2.IVF September 2014 neg
3.Not-ICSI April 2015 pos
Dezember 2015 Bin Mama

4.IVF Juli 2018 neg Abbruch
5.ICSI Juni 2019 neg
6.ICSI Feb 2020 neg

SuPa
Beiträge: 83
Registriert: 07.12.2016, 18:52

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von SuPa » 17.04.2020, 12:58

Viel Kraft für die Ausschabung. Ich habe mich auf dem OP Tisch nochmal verabschiedet, das hatten die OP Schwestern mir gesagt, sie ließen mir einen Moment Ruhe und ich hab mich verabschiedet. Habe zwar bitterlich geweint im OP, aber das war mir egal. Der Umgang mit mir war wirklich sehr schön, und ich habe viel Zuspruch dort im OP bekommen, das fand ich toll. Es ist einfach eine schwere Zeit .....

Bei uns gab es auch die Sammelbeerdigung, wobei ich da nicht hin gehen konnte. Es war eine ganze Weile nach der FG und ich wollte nicht, das alles nochmal so extrem hoch kommt. Aber das muss jeder für sich sehen, wie es ist. Wenn es recht zeitnah gewesen wäre, wäre ich sicher hin, so konnte ich einfach nicht...

Ganz viel Kraft
2011 Konisation
2012 Kiwu Mz
12/12 spontan SS - MA 7SSW
7 Clomifen Zyklen negativ
1IVF 2013 + 3Kryos negativ
12/14 spontan SS - MA 11SSW
03/15 Kiwu Wiesbaden
12/16 1. ICSI+Privigen
12.01.17 2 Herzjen schlagen
[color=#FF00BF]26.08.17 Geburt unserer Zwillingsmädels[/color]

Sanne
Beiträge: 91
Registriert: 27.12.2019, 14:49

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von Sanne » 17.04.2020, 14:04

Oh man MiDaJo das tut mir so leid.
Denk ganz fest an dich.
LG
1. ICSI Februar 2020 negativ
2. ICSI Juni 2020 negativ

MiDaJo
Beiträge: 66
Registriert: 08.12.2019, 13:04

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von MiDaJo » 18.04.2020, 12:05

Hallo ihr Lieben, ich danke euch wirklich sehr dafür das ihr an mich denkt und für mich da seid. Es ist wirklich eine Achterbahn der Gefühle. Mal kann ich gut mit umgehen, mal überkommt es mich. Aktuell sitze ich im Kh da bei mir leichte Blutungen eingesetzt haben. Sobald dies passiert,sollte ich wieder hier her kommen. Ich weiß nicht warum,hat mir keiner erklärt... das schlimme ist das man überall alleine ist,niemand mit darf. Auch nicht zur op,dank Corona. Wenn ich jetzt heute schon hier bleiben muss ,Sterb ich. Da war ich nervlich nicht drauf vorbereitet.
Sanne, wie geht es denn bei euch weiter? Du warst auch in Wiesbaden oder?

Sanne
Beiträge: 91
Registriert: 27.12.2019, 14:49

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von Sanne » 18.04.2020, 14:52

Hi MiDaJo,

Das kann ich mir vorstellen. Alleine dort im KH. Denken an Dich dann bist du nicht alleine. Und hoffe das Du dann wieder nach Hause darfst. Fühl dich ganz fest gedrückt.
Ich war in Frankfurt. Und meine Behandlung war aufgesplittet. Die Punktion und Der Transfer waren in Wiesbaden. Da habe ich mich auch recht wohl gefühlt. Leider ist meine Ärztin von Frankfurt in ein anderes KH gewechselt. Jetzt sind dort andere Ärzte und nachdem ich negativ 👎 war wurde nicht mehr viel gemacht also null Betreuung. Natürlich hat das auch viel mit corona zu tun. Mir wurde gesagt das sie sich Ende April bei mir melden. Jetzt weiß ich aber immer noch nicht genau was ich machen soll. Ob ich nicht lieber nach Wiesbaden wechsel.
Wir probieren es gerade im natürlichen Zyklus aber ganz bedacht. Hoffe das ich bald meinen Eisbär bekommen kann.
Mich hat das ganze noch nicht so ganz los gelassen mit dem negativen Ergebnis. Aber ich arbeite dran.
Denk an dich und drück dir die Daumen.
LG
1. ICSI Februar 2020 negativ
2. ICSI Juni 2020 negativ

Knutschkugel26
Beiträge: 818
Registriert: 23.09.2012, 10:09

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von Knutschkugel26 » 18.04.2020, 15:20

MiDaJo,

das ganze alleine durchstehen zu müssen ist wirklich heftig. Ich denke an dich. Musstest du denn dableiben?

LG
Knutschkugel
Juni 12:pos.nach IUI
Aug 12:mA
4 neg. IUI's
Feb 13:1.IVF-neg.
Mai 13:2.IVF-schwanger
Jan 14:Geb. Junge
Dez/Jan 15:IVF-mA
April 15:IVF:Hormonchaos
Juni 15:IVF:positiv
März 16:Geb. Mädchen
2017: 4 neg. IVF‘s
März 18:Not-ICSI:schwanger
Nov 18: Geb. Mädchen

marli
Beiträge: 855
Registriert: 08.03.2014, 20:02

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von marli » 18.04.2020, 16:04

@MiDaJo und musst du im Krankenhaus bleiben? Ja ganz alleine zu sein bei sowas muss furchtbar sein! Wir denken alle an dich!

@Sanne wie meinst du das ihr probiert es im natürlichen Zyklus? Die Kryo??? Ja man braucht einige Zeit um wieder frisch und positiv zu starten! Lasst euch ruhig Zeit!
1.IVF Mai 2014 neg
2.IVF September 2014 neg
3.Not-ICSI April 2015 pos
Dezember 2015 Bin Mama

4.IVF Juli 2018 neg Abbruch
5.ICSI Juni 2019 neg
6.ICSI Feb 2020 neg

Sanne
Beiträge: 91
Registriert: 27.12.2019, 14:49

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von Sanne » 18.04.2020, 16:34

@Marli Kyro müssen wir jetzt warten, weil ja nichts gemacht werden darf. So probieren wir es momentan auf „normalen“ Wege Man weiß ja nie, vielleicht gibts den 6er im Lotto.
Wir versuchen positiv zu denken. Mir fällt das schwere als wie meinem Mann der ist super zuversichtlich und positiv und baut mich damit gut auf.
LG
1. ICSI Februar 2020 negativ
2. ICSI Juni 2020 negativ

MiDaJo
Beiträge: 66
Registriert: 08.12.2019, 13:04

Re: Neues Jahr, neues Glück

Beitrag von MiDaJo » 18.04.2020, 16:46

Ich bin fertig. Ok war um kurz nach 18 Uhr. Alles ganz fix. Aber alle ganz lieb im op . Sahen meine Angst und redeten mir gut zu. Die Narkose dauerte etwas weil ich nicht einschlafen konnte. Jetzt bin ich schon 15 min wieder auf meinem Zimmer und darf heute Nacht noch nach Hause. Wir sind ja komplett in Wiesbaden und die machen ab Juni weiter,hoffen sie. Ich kann bisher alle außer Dr Heuser empfehlen. Vielleicht starten wir ja in ungefähr gleicher Zeit,dann könnte man wenn du magst ja mal einen Kaffee trinken gehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste